HomeAnzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kinderillustrationen

Lange_Nacht_der_Illustratoren_1
Freitag, 31. August, 10:30 bis 11:30 Uhr
Isidro Ferrer: Helenas Träume
Künstlergespräch mit dem Illustrator

Instituto Cervantes Bibliothek  Mario Vargas Llosa
Sprachen: Spanisch und Deutsch

Eintritt frei

Eduardo Galeano (Montevideo, 1940) hat über viele Jahre hinweg die Träume seiner Frau niedergeschrieben. Diese Kurzerzählungen, die ursprünglich in verschiedenen Büchern des uruguayischen Autors  veröffentlicht wurden (Erinnerung an das FeuerDas Buch der Umarmungen, Wandelnde Worte usw.), erschienen 2011 auf spanisch zum ersten Mal zusammengefasst in einem Buch, Los sueños de Helena, illustriert von Isidro Ferrer (Spanischer Nationalpreis für Illustration 2006). Mit seiner Kunsttechnik hat es Isidro Ferrer geschafft, aus diesem Buch einen weiteren Traum zu kreieren.

Die Bibliotheks des Institus lädt herzlich zum Künstlergespräch mit Isidro Ferrer ein. Der reonommierte Künstler präsentiert seine Arbeit anhand des Buches Los sueños de Helena, von Eduardo Galeano (Autor u.a. von Die offenen Adern Lateinamerikas) Das Gespräch richtet sich vor allem an Illustratoren, Studenten und Kunstinteressierte.
Die Veranstaltung wird von einer Ausstellung mit Illustrationen begleitet, die einen Vorgeschmack auf die Lange Nacht der Illustration in Berlin, ebenfalls am 31. August von 17 bis 24 Uhr, bietet (http://langenachtderillustration.de).
In unserer Bibliothek ausgestellt werden Fotografien des Buches Los sueños de Helena sowie Originalwerke der ausgezeichneten Illustratoren Violeta Lópiz (Spanien) und Cristina Sitja Rubio (Venezuela).

Ausstellung mit Bildern von Isidro Ferrer, Violeta Lópiz und Cristina Sitja Rubio

Ab Donnerstag, den 30. August
Instituto Cervantes, Bibliothek (Mo-Do 12-19 Uhr, Fr 10-15 Uhr, Eintritt frei)

Violeta Lópiz (Ibiza, 1980)
Sie lebt mit einem Bein hier und mit dem anderen im Dschungel, da wo alle wilden, großen, kleinen, bunten, schönen, verrückten und phantastischen Tiere wohnen. Manchmal findet das Tier den Weg durch ihren Körper zur anderen Seite, dann entsteht ein Buch. Ihre Bücher sind eigentlich für Kinder, aber sie haben so viele in die Tiefe gehende Schichten, daß das Alter keine Rolle spielt.
Man kann Violeta oft in ihrem kleinen, gemütlichen Studio in der Wrangelstraße in Kreuzberg antreffen.

Cristina Sitja Rubio (Caracas, 1972)
Sie studierte Kunst (Drucktechnik und Fotografie) in Montreal und San Francisco. 2004 zog sie nach Barcelona, wo sich ihr Interesse zunehmend der Illustration zuwendete. Sie nahm an Workshops mit verschiedenen bekannten Illutratoren, darunter Riki Blanco, Mandana Sadat und Isabelle Vandenabeele, teil. 2007  illustriert sie ihr erstes Buch, Alanagua,  für Camelia Editores in Venezuela.
In den Jahren 2011 und 2012 werden ihre Illustrationen in der Mostra degli Illustratori, auf der Kinderbuchmesse von Bologna, ausgestellt.
Heute lebt und arbeitet sie in Berlin. Hier illustrierte sie bereits ein weiteres Buch für Camelia Editores.

Isidro Ferrer (Madrid, 1993)
www.isidroferrer.com: Von der während einer Reise skizzierten Zeichnung in sein immer präsentes Tagebuch bis zum offiziellen Bild des spanischen Staates ist Isidro Ferrer auf dem Gebiet der Bebilderung nichts fremd. Illustrator und Designer mit Haut und Haar, ähnelt sein Umgang mit der Realität der imaginierten Versmaschine von Antonio Machados Figur Juan de Mairena: Auf einer Seite geht die Welt hinein, auf der anderen kommt Poesie heraus. Es ist zu vermuten, dass sich in der Maschine einer der großen Mägen des Planeten befindet.


Lange_Nacht_der_Ilustratoren

Isidro Ferrer: Los sueños de Helena
Conversación con el ilustrador

Viernes, 31 de agosto, 10:30 - 11:30 horas
Instituto Cervantes 
Biblioteca  Mario Vargas Llosa
Idiomas: español y alemán

Entrada gratuita

Eduardo Galeano (Montevideo, 1940) lleva anotando desde hace muchos años los sueños de su esposa. Estos cuentos, que originalmente formaron parte de diferentes libros del autor uruguayo (Memoria del fuegoEl libro de los abrazos, Las palabras andantes, etc.), fueron publicados por primera vez juntos en 2011 en el libro Los sueños de Helena, ilustrado por Isidro Ferrer (Premio Nacional de Ilustración de 2006). Gracias a su técnica y a su arte, Isidro Ferrer ha conseguido crear otro sueño con este libro.

La biblioteca del Instituto Cervantes les invita a conversar con Isidro Ferrer, que presentará su trabajo con el libro Los sueños de Helena, de Eduardo Galeano (autor, entre otros, de Las venas abiertas de América Latina). El evento se dirige especialmente a ilustradores, estudiantes y a cualquier persona interesadas en el arte. Asimismo, se podrá contemplar una exposición de ilustraciones que nos dará una idea de lo que nos espera en la Larga Noche de la Ilustración en Berlín, que tendrá lugar el mismo día, de las 17 a las 24 horas (http://langenachtderillustration.de). En nuestra biblioteca se expondrán fotografías del libro Los sueños de Helena, así como obras originales de los ilustradores Violeta Lópiz (España) y Cristina Sitja Rubio (Venezuela).


Exposición de cuadros de Isidro Ferrer, Violeta Lópiz y Cristina Sitja Rubio. A partir del jueves 30 de agosto en la Biblioteca del Instituto Cervantes (De lunea a jueves, de 12 a 19 horas, viernes de 10 a 15 horas; entrada libre).

Violeta Lópiz (Ibiza, 1980)
Con un pie aquí y otro en la selva, allí donde viven todos los animales salvajes, grandes, pequeños, multicolores, bonitos, locos y fantásticos. A veces, el animal consigue atravesar su cuerpo y salir al otro lado: entonces nace un libro. En el fondo, sus libros están dirigidos al público infantil pero su profundidad hace que la edad del lector no tenga importancia.
Podrán encontrar a Violeta en su pequeño y acogedor estudio en la Wrangelstraße, en Kreuzberg.
 

Cristina Sitja Rubio (Caracas, 1972)
Estudió Bellas Artes (Impresión y Fotografía) en Montreal y San Francisco. En 2004 se mudó a Barcelona, donde se decantó por la ilustración. Participó en diversos talleres con conocidos ilustradores, como Riki Blanco, Mandana Sadat e Isabelle Vandenabeele. En 2007 ilustró su primer libro, Alanagua, para la editorial venezolana Carmelia Editores. En 2011 y 2012 se presentaron sus ilustraciones en la Mostra degli Illustratori, en la Feria del Libro Infantil de Bolonia.
Actualmente vive y trabaja en Berlín. Ya está ilustrando un segundo libro para Carmelia Editores.

Isidro Ferrer (Madrid, 1993)
www.isidroferrer.com: Desde un dibujo trazado durante un viaje en las páginas de su diario, hasta la imagen oficial del Estado español en el propio terreno de las imágenes, nada le es ajeno a Isidro Ferrer. 
Ilustrador y diseñador por devoción, actúa con la realidad de forma parecida a la máquina de hacer versos que imaginó el machadiano Juan de Mairena: por un lado entra el mundo, por otro sale la poesía. Podría pensarse que allí dentro se alberga uno de los grandes estómagos del planeta.

kalandraka


Der Werdegang des galicischen Verlages Kalandraka begann am 2. April – dem internationalen Tag des Kinderbuches – 1998. Zu dieser Zeit wies das Panorama der galicischen Publikationen einige Mängel auf: Das Bilderbuch für Kinder, das in anderen Ländern Europas auf eine lange Tradition zurückblicken konnte und hohes Ansehen genoss, war in Galicien nicht vorhanden. Mit großer Entschlossenheit setzte Kalandraka genau auf dieses Format, um den Lesern Bücher zu bieten, die anders, attraktiv und bereichernd waren. Damals entstanden die ersten Bearbeitungen von traditionellen Erzählungen. Zur selben Zeit wurde eine Bücherreihe ins Leben gerufen, in deren Rahmen die zeitlosen Klassiker der Kinderliteratur in Neuauflagen herausgegeben wurden. Überdies nahm das Verlegen von Neuerscheinungen seinen Anfang, um die Arbeiten der herausragendsten unter den aufstrebenden Künstlern zu fördern. So entstanden die Libros para Soñar (deutsch: Bücher zum Träumen).

Die Animierung zum Lesen war von Anfang an ein weiteres Anliegen Kalandrakas. Der Verlag ist davon überzeugt, dass Bücher die Vorstellungskraft bereichern und dass sie dazu beitragen, die Neugierde und den Intellekt der Kinder zu erwecken und sie in emotionaler, ästhetischer und visueller Hinsicht zu schulen. So veranstaltet Kalandraka Darbietungen mit Geschichten und Musik in Schulen, Bibliotheken und Buchhandlungen, die die Magie der Bücher übermitteln.

Die verlegerische Tätigkeit Kalandrakas wurde von Lesern, Kritikern und Institutionen gut aufgenommen. So wurden einige der Werke, die heute feste Bestandteile des Verlagskataloges sind, von ihnen ausgezeichnet. El pequeño conejo blanco (deutsch: der kleine weiße Hase) gewann im Jahre 1999 den ersten Platz des Premio Nacional de Ilustración (nationale Auszeichnung für Illustration Spaniens), um nur ein Beispiel unter vielen zu nennen. Zahlreiche Bücher Kalandrakas wurden in anerkannte Kataloge, wie z.B. The White Ravens der internationalen Jugendbibliothek München, aufgenommen.

Des Weiteren zeichnet sich Kalandraka durch seine internationale Ausrichtung aus. Der Verlag produziert Übersetzungen ins Englische, Französische, Deutsche, Koreanische, Japanische und Chinesische, nimmt an den weltweit bedeutendsten Büchermessen teil (Bologna, Frankfurt, New York, Buenos Aires, Guadalajara (Mexiko)) und hat mittlerweile Zweigstellen in Portugal, Italien, Mexiko und Brasilien. Im Laufe der Zeit ist die Mehrsprachigkeit zu einem Markenzeichen Kalandrakas geworden: Der Verlag publiziert Bücher in spanischer, galicischer, katalanischer (in Koproduktion mit Hipòtesi), baskischer (in Koproduktion mit Pamiela), portugiesischer, italienischer und englischer Sprache.

In Zusammenarbeit mit dem Departement für Bildung der Stadtverwaltung von Santiago de Compostela, der Hauptstadt Galiciens, schreibt Kalandraka jährlich den Premio Internacional Compostela de Álbum Ilustrado (Internationaler Bilderbuchpreis Compostela) aus. Mit dem Stadtratsamt für Bildung der Stadt Orihuela (Provinz Alicante) organisiert Kalandraka auch den Premio Internacional Ciudad de Orihuela de Poesía para Niños (internationaler Preis der Poesie für Kinder der Stadt Orihuela), der über die verlagseigene Marke Faktoría K de Libros publiziert wird.

Mit seiner vorbildlichen Auffassung von Kooperation, seinem  tiefgreifenden kulturellen Engagement und seinem laufenden Kontakt zu den Lesern, wird Kalandraka auch in der Zukunft faszinierende und zeitlose Bücher produzieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

copyright©Maria Marggraf
copyright©kalandraka.com

Newsletter

Empfange den monatlichen Newsletter mit Buchempfehlungen sowie Veranstaltungen in Deiner Sprache:

Internationale Kindermusik

KindermusikIn unserer Kinderbuchhandlung bieten wir auch Kindermusik auf Spanisch, Englisch, Italienisch und weiteren Sprachen.

Mehr über Kindermusik ...

Original Illustrationen

mundo azul zeigt  Original Kinderbuch-Illustrationen aus Kolumbien, Indien, Taiwan, USA, Argentinien, Venezuela, Schweiz und weiteren Ländern.

Zu den Illustrationen ...

Non-books

Neben Kinderbüchern bieten wir eine aussergewöhnliche Auswahl an Spielen, Papeterie, Hörbüchern, Kinderzeitschriften und Puzzles an.

Zu den Non-Books ...

Zum Seitenanfang