HomeAnzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Müncheberg

Das Düstere und das Heitere 2014

2. Internationales Festival für illustrierte Kinder- und Jugendliteratur

5.-12. November 2014 in Müncheberg, Buckow und Frankfurt/O.

Müncheberg wird im Herbst zur Stadt der Bilderbücher.

Acht außergewöhnliche Illustratorinnen und Illustratoren stellen sich in über 25 Veranstaltungen
dem Publikum in Ostbrandenburg vor.

Kinderliteratur ist der Raum dem die erwachsene Gesellschaft einschreibt, was sie der jüngeren Generation mit auf den Weg geben und was sie ihr über das Leben vermitteln will. Dabei wecken Illustrationen unmittelbar die Aufmerksamkeit des kindlichen und erwachsenen Publikums. Düstere
und heitere Themen fordern Illustratoren in besonderer Weise heraus. Wie düster oder heiter dürfen Illustrationen für Kinder sein? Ein Blick auf die Illustration der Nachbarländer ist besonders aufschlussreich.

Mit Nadia Budde (D), Nikolaus Heidelbach (D), Gabriela Cichowska (PL), Aleksandra Woldanska-Płocinska (PL), Kęstutis Kasparavičius
(Lit), Sigutė Chlebinskaitė (Lit), Lina Dudaite (Lit) und Chrudoš Valoušek (Cz). 

Offizielle Eröffnung am Donnerstag, den 6. November um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche Müncheberg. Moderierte und musikalische Lesung des unlängst für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Buches "Fräulein Esthers letzte Vorstellung" aus dem Gimpel-Verlag, Langenhagen.
Dieses Bilderbuch über das Leben in Janusz Korczaks Waisenhaus im Warschauer Ghetto erhielt kürzlich den Heinemann-Friedenspreis. Mit Illustratorin Gabriela Cichowska und Autor und Verleger Adam Jaromir.

Text copyright so wie mehr Infos: © http://www.bilderbuchfestival.de/ 

 

Lachen Kinder in Polen über denselben Bildwitz wie Kinder in Deutschland? Wie reagieren deutsche Kinder auf Bilder, die eine Illustratorin aus Litauen gemalt hat? Welche illustrierten Bücher verführen Jugendliche in diesen Ländern zum Lesen? Schloß Trebnitz e.V. hat fünf herausragende Illustrator/-innen aus Deutschland, Polen und Litauen eingeladen, um diesen und anderen Fragen auf einem mehrtägigen Festival in Märkisch-Oderland nachzugehen. Viel direkter als im Wort, wird in der illustrierten Kinder- und Jugendliteratur abgebildet, wie man in verschiedenen Ländern und Kulturen mit dem Düsteren und Heiteren umgeht, diese aufbereitet und Kindern und Jugendlichen vermittelt. Künstler/-innen aus Polen, Litauen und Deutschland präsentieren und diskutieren in 18 Veranstaltungen ihren Zugang zum Thema anhand eigener Werke und Bücher. Wie nahe oder fern sind sich die Bildwelten der Erwachsenen und die der Kinder? Welche Aussparungen, “Übersetzungen“ und Vermittlungsmethoden werden eingesetzt, um illustrative „Brücken“ zu schlagen? 

Das Festival wird kuratiert durch Sarah Wildeisen, Natalie Tornai und Oliver Spatz. Die Koordination des polnischen Programms liegt in den Händen von Emilia Fabiańczyk. Das Festival entsteht in Zusammenarbeit mit den Nationalmuseen Stettin (Szczecin) und Posen (Poznań), Agit Polska e.V., der Stadtpfarrkirche St. Marien und der Stadtbibliothek Müncheberg. Das Programm wird gefördert im Rahmen des Programms ViVaVostok der Robert Bosch Stiftung, durch das Land Brandenburg und den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei. Alle Veranstaltungen werden übersetzt. Für den Besuch von Gruppen und die Teilnahme an den Workshops wird um Anmeldung gebeten.

Copyright: Oliver Spatz

 

 

 

Newsletter

Empfange den monatlichen Newsletter mit Buchempfehlungen sowie Veranstaltungen in Deiner Sprache:

Internationale Kindermusik

KindermusikIn unserer Kinderbuchhandlung bieten wir auch Kindermusik auf Spanisch, Englisch, Italienisch und weiteren Sprachen.

Mehr über Kindermusik ...

Original Illustrationen

mundo azul zeigt  Original Kinderbuch-Illustrationen aus Kolumbien, Indien, Taiwan, USA, Argentinien, Venezuela, Schweiz und weiteren Ländern.

Zu den Illustrationen ...

Non-books

Neben Kinderbüchern bieten wir eine aussergewöhnliche Auswahl an Spielen, Papeterie, Hörbüchern, Kinderzeitschriften und Puzzles an.

Zu den Non-Books ...

Zum Seitenanfang