HomeMariela

Schenkt uns 7-10 min. Eurer Zeit und sagt uns Eure Meinung.

Zusammen mit der Studentin Christina aus Leipzig haben wir einen Fragebogen erarbeitet um in Zukunft noch besser auf Eure Wünsche eingehen zu können. Der Fragebogen ist anonym. Die Ergebnisse werden zudem Bestandteil der Masterarbeit von Christina sein, welche sich mit dem Thema Erfolgsfaktoren einer Nischenbuchhandlung beschäftigt.

Klickt einfach auf den folgenden Link und beantwortet die Fragen zu mundo azul.

https://www.soscisurvey.de/survey_buchhandlung/?q=mundo_azul


Eure Meinung ist uns wichtig.

Vielen Dank und bis bald bei mundo azul!

 

Bis Februar präsentieren wir ausgezeichnete Original Illustrationen aus dem Iran, Russland/USA, Italien, Japan und Deutschland. 

"To a land unknown" - Illustrationen von Elsa Klever (Deutschland), Junko Nagano (Japan), Nooshin Safakhoo (Iran), Marta Tonin (Italien) und Alexandra March (Russland/USA). Fünf Illustratoren lernten einander im Arabischen Emirat Schardscha im Frühling 2013 kennen und beschlossen, die Begegnung mit einer fremden Kultur künstlerisch zu erkunden. "To a land unknown" erzählt in Bilderbuch-Form von der Entdeckung des Unbekannten. Vernissage: Mundo Azul, internationale Kinderbuchhandlung, 1. November 2013. 

 

Bis Februar präsentieren wir ausgezeichnete Original Illustrationen aus dem Iran, Russland/USA, Italien, Japan und Deutschland. 

"To a land unknown" - Illustrationen von Elsa Klever (Deutschland), Junko Nagano (Japan), Nooshin Safakhoo (Iran), Marta Tonin (Italien) und Alexandra March (Russland/USA). Fünf Illustratoren lernten einander im Arabischen Emirat Schardscha im Frühling 2013 kennen und beschlossen, die Begegnung mit einer fremden Kultur künstlerisch zu erkunden. "To a land unknown" erzählt in Bilderbuch-Form von der Entdeckung des Unbekannten. Vernissage: Mundo Azul, internationale Kinderbuchhandlung, 1. November 2013. 

 

"Ein Märchen"

Das neue Kinderbuch von Blexbolex ab Oktober 2013. 

"Auf 240 Seiten und mit ebenso vielen Bildern und Wörtern erzählt Blexbolex die Geschichte eines Kindes, dessen kleine Welt immer größer wird. Diesmal entfaltet Blexbolex nach und nach ein spannendes Bildermärchen, das mit dem Weg zur Schule beginnt und mit einer Hexe, einem Drachen und einem versteckten Goldschatz endet.

Kapitel 1: Die Schule, der Weg, das Haus.

Kapitel 2: Die Schule, die Straße, der Weg, der Wald, das Haus.

Kapitel 3: Die Schule, der Fremde, die Straße, die Brücke, der Weg, die Räuber, der Wald, die Hexe, das Haus.

Jedes der 7 Kapitel von Ein Märchen ist länger als das vorhergehende, und in jedem Kapitel erfahren wir mehr davon, was sich auf einem einfachen, alltäglichen Schulweg alles zugetragen hat. Wie schon bei Leute und Jahreszeiten genügen Blexbolex einzelne Worte, die zusammen mit seinen ausdrucksstarken klaren Bildern eine mitreißende märchenhafte Abenteuergeschichte ergeben: für die Kleinen – und ihre Eltern."

Quelle: Jacoby & Stuart Verlag

 

Lachen Kinder in Polen über denselben Bildwitz wie Kinder in Deutschland? Wie reagieren deutsche Kinder auf Bilder, die eine Illustratorin aus Litauen gemalt hat? Welche illustrierten Bücher verführen Jugendliche in diesen Ländern zum Lesen? Schloß Trebnitz e.V. hat fünf herausragende Illustrator/-innen aus Deutschland, Polen und Litauen eingeladen, um diesen und anderen Fragen auf einem mehrtägigen Festival in Märkisch-Oderland nachzugehen. Viel direkter als im Wort, wird in der illustrierten Kinder- und Jugendliteratur abgebildet, wie man in verschiedenen Ländern und Kulturen mit dem Düsteren und Heiteren umgeht, diese aufbereitet und Kindern und Jugendlichen vermittelt. Künstler/-innen aus Polen, Litauen und Deutschland präsentieren und diskutieren in 18 Veranstaltungen ihren Zugang zum Thema anhand eigener Werke und Bücher. Wie nahe oder fern sind sich die Bildwelten der Erwachsenen und die der Kinder? Welche Aussparungen, “Übersetzungen“ und Vermittlungsmethoden werden eingesetzt, um illustrative „Brücken“ zu schlagen? 

Das Festival wird kuratiert durch Sarah Wildeisen, Natalie Tornai und Oliver Spatz. Die Koordination des polnischen Programms liegt in den Händen von Emilia Fabiańczyk. Das Festival entsteht in Zusammenarbeit mit den Nationalmuseen Stettin (Szczecin) und Posen (Poznań), Agit Polska e.V., der Stadtpfarrkirche St. Marien und der Stadtbibliothek Müncheberg. Das Programm wird gefördert im Rahmen des Programms ViVaVostok der Robert Bosch Stiftung, durch das Land Brandenburg und den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei. Alle Veranstaltungen werden übersetzt. Für den Besuch von Gruppen und die Teilnahme an den Workshops wird um Anmeldung gebeten.

Copyright: Oliver Spatz

 

 

 

Im Oktober präsentieren wir original Illustrationen von der französischen Künstlerin Rachel Deville in unserer Comics-Abteilung in der internationalen Buchhandlung. Kuratorin: Cristina Sitja Rubio. 

____________

 

Rachel Deville, im Winter 1972 in Firminy (Frankreich) geboren, hat Kunst in Saint Etienne studiert. Von 2000 bis 2009 hat sie in Barcelona gelebt, wo sie ihr erstes Graphic Novel, "Las Lobas", bei Sin Sentido Verlag, veröffentlicht hat. 

Seit 2009 lebt und arbeitet die Illustratorin in Angoulême (Frankreich), wo sie als Künstlerin in der Maison des auteurs tätig ist. Ihr letztes Graphic Novel erschien bei L'apocalypse: "L’Heure du loup". 

 

Bis zum Ende Oktober präsentieren wir ausgezeichnete Original Illustrationen von der polnischen Künstlerin Joanna Concejo. Kuratorin: Cristina Sitja Rubio. 

_____

Joanna Concejo 

Joanna Concejo, 1971 in Polen geboren, hat in Poznan in der Academy of Fine Arts studiert. In 1994 ist sie nach Paris gezogen, um dort als Illustratorin und Künstlerin zu arbeiten. Seitdem wurde sie als Illustratorin zu den wichtigsten Kunst - und Kinderbuchmessen eingeladen: Salon de Jeune Création in Frankreich, zur Biennale of Contemporary Art in Busan (Korea), zum Salon d'Art Contemporain de Chelles (Frankreich), zur Bologna Kinderbuchmesse (Italien), "Illustrarte" (Portugal) u.a. 

 

Lakino Film Festival Berlin hat eine Lateinamerikanische Buchmesse organisiert und wir sind dabei! Am 12. Oktober, ab 17 Uhr. Dazu gibt es einen Wettbewerb, wo man Kinokarten gewinnen kann: http://www.lakino.com/index.php?id=624

Lakinos Anspruch ist nicht nur, ein Filmfestival zu sein, sondern auch eine Plattform des Austausches und der Diskussion über lateinamerikanische Kultur. Daher bieten wir im Rahmen des Festivals ein vielfältiges Begleitprogramm, um die Kultur Lateinamerikas zu fördern und zu zeigen. Da Lakino gleichzeitig zur Frankfurter Buchmesse stattfindet, nutzen wir die Gelegenheit eine Sektion des Festivals der Literatur zu widmen. Die wichtigsten Berliner Buchhandlungen werden bei Lakino Literatur aus Lateinamerika vorstellen. Die Büchereien, die an der Buchmesse teilnehmen sind: La Rayuela, Mundo Azul, La Escalera, Neurotitan, Das Wohl des Kindes, Berlin Amateurs und Paola Campuzano.

Als Teil der Lakino Buchmesse wird an einem Tag des Festivals die Beziehung zwischen lateinamerikanischer Literatur und Film näher betrachtet. Deswegen haben wir die Wissenschaftler Sven Pötting und Benjamin Loy dazu eingeladen, mit uns ihre Sichtweise auf dieses Verhältnis zu teilen. Beide beschäftigen sich in ihren wissenschaftlichen Studien mit lateinamerikanischer Literatur und Film:

Welten und Bilder in Bewegung - Roberto Bolaño und das Kino. 

Mehr unter: http://www.lakino.com/deutsch/events/lateinoamerikanische-buchmesse/ 

Kinderbuchillustration aus dem Iran.

»Abend mit iranischen Illustratoren«
mit drei Buchvorstellungen: Ali Boozari, Rashin Kheiriyeh und das Buch zur Ausstellung »Anaarestan - aktuelle Kinderbuchillustration aus dem Iran« Die Illustratoren und der Kurator/Herausgeber werden anwesend sein.

(Ausstellungseröffnung »Anaarestan«: 26.9. 19 Uhr München, Internationale Jugendbibliothek)

»Anaarestan« Aktuelle Kinderbuch-Illustration aus dem Iran.

Herausgeber & Gestaltung: Tom Eigenhufe

Koordination Iran: Ali Boozari

Übersetzung: Mina Fallahi

Titelillustration: Amir Shaabanipour

 

Dieses Buch erscheint 

zur gleichnamigen Ausstellung

in der Internationalen Jugendbibliothek, 

Schloss Blutenburg, München

27. September 2013 bis 31. Januar 2014

Erster Teil der Doppelausstellung 

»Anaarestan & Erdbeerland«

 

 

Die ausgezeichnete Illustratorin Anna Sommer illustriert diese klassische Erzählungen von Robert Walser. 

______

Eine junge Frau mit einem Käfig voll Löwen und Fässern voll Schlangen liebt einen Räuber. Ein Tierbändiger wird von einem Löwen getötet. Sein Sohn, noch ein Knabe, übernimmt todesmutig des Vaters Beruf. Es schneit – oder es brennt ein Wald und leuchtet in einer Röte, als ob er von einem Spitzbuben angezündet worden wäre.

 

19 Kurzgeschichten von Robert Walser. Eine Zusammenarbeit mit dem Robert Walser-Zentrum, Bern, und dem Suhrkamp Verlag, Berlin. 

Quelle: SJW Schweizerisches Jugendschriftenwerk

Seite 6 von 13

Newsletter

Empfange den monatlichen Newsletter mit Buchempfehlungen sowie Veranstaltungen in Deiner Sprache:

Internationale Kindermusik

KindermusikIn unserer Kinderbuchhandlung bieten wir auch Kindermusik auf Spanisch, Englisch, Italienisch und weiteren Sprachen.

Mehr über Kindermusik ...

Original Illustrationen

mundo azul zeigt  Original Kinderbuch-Illustrationen aus Kolumbien, Indien, Taiwan, USA, Argentinien, Venezuela, Schweiz und weiteren Ländern.

Zu den Illustrationen ...

Non-books

Neben Kinderbüchern bieten wir eine aussergewöhnliche Auswahl an Spielen, Papeterie, Hörbüchern, Kinderzeitschriften und Puzzles an.

Zu den Non-Books ...

Zum Seitenanfang