HomeDeutschsprachige KinderbücherAnzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bilderbuch

Wir laden Euch herzlich ein!

Illustrationsmarkt mit Originalzeichnungen, Siebdrucken und anderen außergewöhnlichen Werken von international anerkannten Illustratorinnen / Illustratoren: Gabriella Giandelli, Mariana Chiesa, Pedro Scassa, Simone Rea, Agostino Lacurci, Alicia Baladan, Giovanna Ranaldi, Rafael Urwiller, Isidro Ferrer, Daniel Gómez Henao, Miriam Zedelius, Nina Pagalis, Aljosha Blau, Katrin Stangl, Nadia Budde, Sonja Danowski, Henning Wagenbreth, Sophia Martineck, JooHee Yoon, Andrés Sandoval, Mariana Zanetti, Daniel Bueno, Fabio Zimbres, Laura Teixeira, Silvia Amstalden unter anderen.

Am 22. November von 10-16 Uhr, Choriner Strasse 49, Berlin. Es werden Originalzeichnungen und Siebdrucke aus Kolumbien, Argentinien, Polen, Italien, Brasilien, USA und Deutschland gezeigt und verkauft. 

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

Das Düstere und das Heitere 2014

2. Internationales Festival für illustrierte Kinder- und Jugendliteratur

5.-12. November 2014 in Müncheberg, Buckow und Frankfurt/O.

Müncheberg wird im Herbst zur Stadt der Bilderbücher.

Acht außergewöhnliche Illustratorinnen und Illustratoren stellen sich in über 25 Veranstaltungen
dem Publikum in Ostbrandenburg vor.

Kinderliteratur ist der Raum dem die erwachsene Gesellschaft einschreibt, was sie der jüngeren Generation mit auf den Weg geben und was sie ihr über das Leben vermitteln will. Dabei wecken Illustrationen unmittelbar die Aufmerksamkeit des kindlichen und erwachsenen Publikums. Düstere
und heitere Themen fordern Illustratoren in besonderer Weise heraus. Wie düster oder heiter dürfen Illustrationen für Kinder sein? Ein Blick auf die Illustration der Nachbarländer ist besonders aufschlussreich.

Mit Nadia Budde (D), Nikolaus Heidelbach (D), Gabriela Cichowska (PL), Aleksandra Woldanska-Płocinska (PL), Kęstutis Kasparavičius
(Lit), Sigutė Chlebinskaitė (Lit), Lina Dudaite (Lit) und Chrudoš Valoušek (Cz). 

Offizielle Eröffnung am Donnerstag, den 6. November um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche Müncheberg. Moderierte und musikalische Lesung des unlängst für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Buches "Fräulein Esthers letzte Vorstellung" aus dem Gimpel-Verlag, Langenhagen.
Dieses Bilderbuch über das Leben in Janusz Korczaks Waisenhaus im Warschauer Ghetto erhielt kürzlich den Heinemann-Friedenspreis. Mit Illustratorin Gabriela Cichowska und Autor und Verleger Adam Jaromir.

Text copyright so wie mehr Infos: © http://www.bilderbuchfestival.de/ 

 

"In diesem besonderen Buch für Jugendliche und Erwachsene erzählt Peggy Parnass die bewegende Geschichte ihrer ersten Lebensjahren im Dritten Reich. Die brasilianische Künstlerin Tita do Rêgo Silva hat großartige farbenprächtige Holzschnitte dafür geschaffen.


Die Schauspielerin, Kolumnistin, Gerichtsreporterin und Autorin Peggy Parnass erzählt in diesem bewegenden Memoire ihre Kindheitsgeschichte: 1939 wurde sie mit ihrem vierjährigen Bruder mit einem Kindertransport nach Stockholm geschickt. Ihre Eltern wurden in Treblinka von den Nazis ermordet.


Die leuchtenden Farbholzschnitte der brasilianischen Künstlerin Tita do Rêgo Silva stehen im Kontrast zum Inhalt und verleihen ihm damit eine noch größere Intensität."


Das ist eine Neuausgabe im kleineren Format – die großformatige Originalausgabe erschien 2012 in limitierter Auflage (Edition Klaus Raasch, auch bei uns erhältlich) und wurde von der Stiftung Buchkunst als eines der »schönsten Bücher« 2013 ausgezeichnet.

Peggy Parnass ist Schauspielerin, Kolumnistin, Gerichtsreporterin und Autorin. Sie studierte in Stockholm, London, Hamburg und Paris. Siebzehn Jahre lang schrieb sie Gerichtsreportagen für die Zeitschrift »Konkret« und veröffentlichte fünf preisgekrönte Bestseller: ›Prozesse‹, ›Unter die Haut‹, ›Kleine radikale Minderheit‹, ›Süchtig nach Leben‹ und ›Mut und Leidenschaft‹. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet.

Tita do Rêgo Silva wurde in Caxias, Brasilien geboren. Sie studierte Touristik und anschließend Kunst an der Universität von Brasília. Ende 1988 fliegt sie nach Hamburg, um mit einem Stipendium des Goethe-Instituts Deutsch zu lernen und wird Gaststudentin an der Fachhochschule für Gestaltung. Sie ist seitdem in der Hansestadt geblieben. Tita druckt klein- und großformatige Holzschnitte. Ihre Motive zeigen schlanke, langbeinige Fabelwesen, Mischungen aus Mensch und Tier, die sich in fröhlichen Farben auf der Leinwand oder auf Büttenpapier tummeln. Ihre Künstlerbücher tragen malerische Titel wie »Ein Kostüm für die Erde«, »Exus Welt«, »Vom Wunder der Vögel« oder »Ein Fest im Himmel«.

Quellen: http://www.fischerverlage.de und http://www.peggyparnass.com/

Über New York hat man schon vieles gesehen, und doch lässt sich die Stadt aus immer neuen Perspektiven betrachten. Der in Taiwan und den USA aufgewachsene Künstler, Designer und Illustrator Josh Cochran nutzt sein Talent dazu, uns einige Seiten New Yorks einmal ganz anders zu präsentieren: das, was man von außen sieht und das, was sich hinter den Kulissen versteckt. Das Bilderbuch ist zugleich ein Leporello und ein Wimmelbuch. Es ist Cochrans erstes Kinderbuch.

______

“See New York unfold in this stunning first title from Inside and Out, a series of double-sided wall charts that open out to more than two and a half feet. Take a stroll past iconic buildings and spot more than eighty objects in a compelling game of search and find. Then flip the chart over to see cutaways that reveal the city behind the scenes.
Josh Cochran grew up in Taiwan and the United States, and studied at the Art Center College of Design. His clients include MTV, the New York Times Magazine, Pepsi, Sony Music, and Time Magazine. He lives and works in Brooklyn with his small dog, Porkchop”.
Quelle: Candlewick Press

“Der Fluss” ist ein Bilderbuch, aber auch ein Kunstbuch. Für Kinder, für Erwachsene, für jeden, der ein Auge für das große Ganze, aber auch für das winzig Kleine hat. Obwohl man darin keine Worte findet, erzählt das Buch viele Geschichten über den Verlauf des menschlichen Lebens. Es ist eine Hommage an das Leben voller Poesie und Liebe. Ein Meisterwerk des italienischen Illustrators Alessandro Sanna.

“Mit großer Ruhe entfaltet Alessandro Sanna auf hunderten schmaler Panoramen die Erfahrung von Landschaft und Zeit, die im Rhythmus der vier Jahreszeiten vergeht.
Als feine Silhouetten erscheinen am Ufer die Menschen, und allein die Bilder erzählen ihre Geschichten. Von Stürmen und Nebel, von der Hitze des Sommers und lauen Nächten, von Liebe, Geburt und Gemeinschaft. Eine Liebeserklärung an das Leben am Fluss in Bildern aus Wasser und Licht”
Quelle: Peter Hammer Verlag

In diesem poetischen Bilderbuch aus Italien treffen sich zwei Jungen, die beide Schafe hüten und auch noch viele andere Sachen gemeinsam haben. Doch während der eine ein mutiger Einzelgänger ist, der nie das tut, was die Erwachsenen von ihm erwarten und der auf seine ganz eigene Art und Weise spricht, ist der andere von ihm fasziniert und ein bisschen eingeschüchtert. Die beiden werden bald unzertrennliche Brüder.
Die bekannte polnische Illustratorin Joanna Concejo übersetzt die wunderbaren Worte der 1926 in Venedig geborenen Schriftstellerin Lucia Tumiati in Bilder.
Für Kinder ab 6 Jahren.

Italiano

"Due ragazzi si incontrano. Sono due pastori, in comune hanno molto: camminano scalzi, vivono in una catapecchia, hanno dei fratelli. Ma uno è strano, misterioso, inafferrabile e dolce, diverso da tutti gli altri. Sta sempre solo. Parla come non parla nessuno. E dice cose che vanno contro tutto ciò che gli adulti pensano e dicono. Al ragazzo più piccolo questo fa un po’ paura, però stare con quel ragazzo triste, pronto a difenderlo e ad aiutare gli altri, gli piace. Perché stare in due amici davanti alla luce della fiamma, è bello. Perché è bello che fra due ragazzi cresca una solidarietà semplice diretta che sembra nascere dalla terra e dal fuoco, dal silenzio e dalla paura. Una grande scrittrice racconta il mistero profondo di un ragazzo diverso da tutti gli altri eppure fratello di sangue di tutti i ragazzi del mondo". Topipittori.it

English

A star in the dark

by: Lucia Tumiati e Joanna Concejo

"Two boys meet. Two shepherds. They have a lot in common: they walk barefoot, live in a hovel, have brothers. But one of them is strange, mysterious, elusive and sweet. In a word, he is different. He’s always by himself. He talks like no other does. He says things that go against everything adults think and say. The other boy is a little scared by him, but fascinated too, because that sad boy is always ready to stand by his side, to defend him, to help others. Between the two boys grows a solidarity that seems to arise directly from the earth and the fire, the silences and the fears they share daily. A great writer recounts the profound mystery of a boy different from any other, and yet blood brother to all the boys in the world". Source: Topipittori.it

Der Gewinner des polnischen Literaturpreises Nike hat eine philosophische Geschichte über das Glück geschrieben: "Mit dem Glück gibt es nur Probleme". Zwei Gestalten, der Erzog und Kaktusica analysieren bei einem Kaffeekränzchen in der Konditorei alle Probleme, die die Vergänglichkeit des Glücks mit sich bringt. Dank der außergewöhnlichen Illustrationen von Joanna Concejo und einer sehr ungewöhnlichem Buchform (6-Meter-Harmonica) wandelt sich die Konditorei zu einer magischen Welt an der Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit. Die absolute " Crème de la Crème" des Bilderbuchs - für Kinder und Erwachsene.

____________

 

Die Rezensionen auf Polnisch (Quelle: Format Verlag)

Dwójka znakomitych bohaterów, szczypta humoru i wdzięk stylu – Marek Bieńczyk, laureat nagrody literackiej Nike, podsuwa nam z pozoru tylko żartobliwą powiastkę o szczęściu. Bo „ze szczęściem są same kłopoty” – mówi Duży Książę, jeden z bohaterów Bieńczyka. I mnoży przykłady owych kłopotów, analizując powody ulotności szczęścia. Jego rozmówczynią jest Kaktusica, dla której szczęście ma smak napoleonki, bajaderki albo szarlotki.
Za sprawą niezwykłych ilustracji Joanny Concejo i oryginalnego projektu (książka ma formę ponad 6-metrowej harmonijki) świat cukierni przechodzi w nowy wymiar – na pogranicze najpiękniejszego snu i jawy. To świat pełen lekkości, ciepła, z nutą marzycielstwa i poezji. Książka-majstersztyk, książka-dzieło sztuki.


* 6 grudnia Joanna Concejo za ilustracje do książki „Książę w cukierni” otrzymała prestiżową nagrodę główną polskiej sekcji IBBY i tytuł „Najlepsza Książka Roku 2013” w kategorii: Grafika.

Oto uzasadnienie werdyktu jury IBBY:

"Książę w cukierni", rarytas graficzny i literacki zachwycił jurorki unikalną atmosferą, subtelną formą, wielowarstwowym dialogiem poprowadzonym między treścią i niezależnym obrazem. Zamiast sugerowanego przez okładkę kodeksu, książka rozciąga się sześciometrową harmonijkową wstęgą, na której z jednej strony umieszczony jest tekst i ilustracje, z drugiej natomiast czysta przestrzeń – zaznaczona czterolistnymi koniczynami – pozostawia niedopowiedzenie lub miejsce na nową historię. Książę z twarzą dorosłego mężczyzny i ciałem chłopca, niezaradny wielki niedźwiedź, spędza czas z zakochaną, czułą Kaktusicą, wiernym, mądrym psem – na konsumpcji życia: ciastek.

Postacie zawieszone w złamanej bieli kartki, surrealistyczne zestawienia znaczeń, odwrócone proporcje, kostiumy, papierowy stateczek, muffinkowa spódnica, krawat przechodzący w faworki lub odwrotnie – wszystko narysowane z iluzjonistyczną dokładnością – nadają opowiadaniu nową jakość, lekkość. Poetycki charakter bliski książkom obrazkowym Iwony Chmielewskiej dowodzi, że takie liryczne smakołyki mają w Polsce coraz więcej orędowników".
Krystyna Rybicka


„Chciałoby się westchnąć: „na szczęście”! On – filozof, ona – racjonalna wielbicielka ciastek. Ich różne spojrzenia na to, czym może być szczęście, krzyżują się w cukierni, dla naszego pokrzepienia i refleksji”.
Beata Kęczkowska, Gazeta Wyborcza


„Ta króciutka, filozoficzna przypowiastka o pewnej parze jedzącej ciastka w kawiarni dotyka spraw fundamentalnych i bliskich każdemu, od przedszkolaka do emeryta - ulotności szczęścia, tego, że nie zawsze umiemy je dostrzec, nie wspominając już o tym, żeby przeżyć je jak należy.
Ukłonem w stronę dziecięcego czytelnika jest z pewnością szata graficzna książki. Cudowne, baśniowe i przewrotne ilustracje mieszkającej w Paryżu polskiej ilustratorki Joanny Concejo zapadają w pamięć równie mocno jak treść książki. I jeszcze jedna niespodzianka - wszystkie kartki "Księcia w cukierni" są połączone i złożone w formie długaśnej, 6-metrowa harmonijka. Po jej rozłożeniu niezwykły świat wykreowany przez Bieńczyka i Concejo zdumiewa złożonością i bogactwem detali. Małe dzieło sztuki do poczytania, pomyślenia i długiego oglądania”.
Katarzyna Burda, Newsweek Polska

"Szkice z przyszłości"  ist das perfekte Buch für alle Träumer. Der zurückgenommene Text von Zosia Frankowska wird von visionären Zukunftsbildern des Künstlers Jacek Ambrożewski begleitet. Mit zarten Bleistiftzeichnungen versucht sich Jacek Ambrożewski an Antworten zu Fragen wie: "Wie werden die Menschen der Zukunft aussehen? Was erwartet uns? Was geht verloren? Welche Form wird die Welt in 1000 Jahren annehmen?” Die Illustrationen sind kaum mit dem Text verbunden, was dem Leser erlaubt, sich seine  ganz eigene futuristische Vision der Welt zusammenzustellen. Das Buch ist bei einem neuen, kleinen Verlag namens "Papierowka" erschienen, der sich auf originelle Lösungen im Bereich Illustration konzentriert.

"Szkice z przyszłości to książka dla niepoprawnych marzycieli. Prostemu, oszczędnemu tekstowi towarzyszą swobodne, wciągające obrazy, które zachęcają do snucia fantastycznych wizji na temat przyszłości.

Jak będą wyglądali ludzie? Co pojawi się, co zaniknie? Jaki kształt przybierze świat za sto tysięcy lat? Szkice nie dają prostych odpowiedzi. W zamian otwierają przed czytelnikiem migotliwą przestrzeń, której urokowi nie sposób się oprzeć". Quelle: Papierowka Verlag

Am Anfang war der Birnbaum nur ein kleiner Samen. Wie daraus ein richtiger Baum wird, erfahren die kleinen Leser in diesem interaktiven Bilderbuch auf viele verschiedene Arten: das Buch ist gleichzeitig eine Reise durch die Jahreszeiten, eine Geschichte und ein Suchspiel.
Unter den aufklappbaren Teilen gibt es viele seltsame Wesen und Überraschungen zu entdecken. Dabei lernt man neue englische Worte und kann beobachten, wie der Baum und seine Umgebung sich im Laufe eines Tages, einer Nacht oder eines ganzen Jahres verändern.
Die britische Illustratorin und Künstlerin Jenny Bowles hat dieses Kinderbuch in einem fabelhaften knallbunten Design gestaltet.

"Watch a tiny seed grow through the seasons into a fine pear tree with this beautifully-presented book. Features over 20 lift flaps to discover hidden creatures and learn new words". Quelle: Big Picture Press

 

Wer sind eigentlich “die Anderen”? Sie tun dasselbe wie wir, aber nicht auf dieselbe Art. Sie haben andere Gesichter, riechen anders, finden manchmal sogar schön, was wir hässlich finden und umgekehrt. Sie sind viele, sie sind überall, sie hassen und lieben, weinen und lachen, sprechen miteinander oder schweigen. Vielleicht kommen sie von anderen Planeten oder gar Galaxien. Sie sind nicht wir, und wir sind für sie auch “die Anderen”...
Dieses poetische Bilderbuch in italienischer Sprache, mit wunderschönen Illustrationen von Cristina Sitja Rubio, zelebriert die Vielfalt unserer Welt und lädt alle dazu ein, über menschliche Unterschiede und Ähnlichkeiten nachzudenken.
Ein Kinderbuch ab 5 Jahren und für alle, die schöne Bücher mögen.

The others

by: Susanna Mattiangeli e Cristina Sitja Rubio
"The others. A crowd of unknown faces, persons we love and hate, different and identic. They do exactly what we do, but they do it in their own special way. They might come from distant places, be oddly dressed. Maybe they come from other planets and we do not even recognize their shape. They are those we love and those we hate. Those who stay close to us and those who live on the other side of the world. Those who look like us and those who are light years away from us. The others are many, far too many. They are very different from each other, or strangely identical. And they are everywhere. The others are not us. They are the others! But who are we to them?" Source: topipittori.it

Gli Altri

"Chi sono gli altri? Una folla di visi sconosciuti e conosciuti, amati e odiati, diversi e uguali a noi. Sono quelli che “guidano milioni di macchine, aprono milioni di buste, sbucciano milioni di mele.” E cosa fanno? “Fanno quello che fai tu, ma lo fanno in tanti. E lo fanno a modo loro, che è il modo degli altri.” Ma da dove vengono tutti questi altri? “Possono venire da altri paesi, parlare in modo strano e avere strani vestiti. Oppure da un altro pianeta, e chissà come sono fatti. O dal passato, e allora non ci sono più, ma ci hanno lasciato un sacco di libri, dipinti, musica, storie e intere città. Sono anche nel futuro, gli altri, e arriveranno tra un po', magari non li incontreremo ma loro potranno trovare quello che abbiamo fatto noi.” Un libro squillante come un tromba, profondo come il mare, vasto come un orizzonte per imparare a scoprire quella strana, indecifrabile, mirabolante esperienza che è l'umanità." Topipittori.it

Seite 1 von 4

Newsletter

Empfange den monatlichen Newsletter mit Buchempfehlungen sowie Veranstaltungen in Deiner Sprache:

Aktuelles

Graphic Novels / Comics

Internationale Kindermusik

KindermusikIn unserer Kinderbuchhandlung bieten wir auch Kindermusik auf Spanisch, Englisch, Italienisch und weiteren Sprachen.

Mehr über Kindermusik ...

Original Illustrationen

mundo azul zeigt  Original Kinderbuch-Illustrationen aus Kolumbien, Indien, Taiwan, USA, Argentinien, Venezuela, Schweiz und weiteren Ländern.

Zu den Illustrationen ...

Non-books

Neben Kinderbüchern bieten wir eine aussergewöhnliche Auswahl an Spielen, Papeterie, Hörbüchern, Kinderzeitschriften und Puzzles an.

Zu den Non-Books ...

Zum Seitenanfang